Glanzlichter in der Laufer Christuskirche

... Emilia Gutheil sang anschließend mit tiefer, fast rauchiger Stimme ein eindringliches, zeitlos aktuelles „Imagine“ von John Lennon, begleitet von Sven Buchholz am Klavier.
Der strahlende, bestens gelaunte Jugendchor von Elisabeth Herteaux machte beim Zusehen und -hören durch Können und Charme reine Freude. Ein bestens aufeinander eingespieltes Streicherduo sind Annie Urbaniak an der Geige und Karoline Hutfleß am Violoncello. Mit ihrer Interpretation von Duo in g-moll von Antonio Vivaldi gelang ihnen eine Meisterleistung. Vollkommen hingerissen war das Publikum von den ersten Tönen des Vokalensembles an. Gleitet von Annegret Budday-Kuhnle beeindruckten sieben junge Damen und ein junger Herr. „Can't help falling in Love“ oder „You raise me up“ gingen direkt unter die Haut.
In völlig andere Klangwelten wurden die Zuhörer vom „Modern Jäzzt Quartett“, geleitet von Wolfang Ponader (Vibraphon) versetzt. Mit einem jazzigen Blick auf Bach und einem „Blues in C“ mit Raum für Improvisationen verzückten die Musiker (Yasin Yüce, Bass, Nils Bohl, Schlagzeug, Felix Stegmeier, Piano) die Zuhörer.
Bei „Someday at Christmas“ und „Have yourself a merry little Christmas“ sorgte die wunderschöne Stimme von Lidija Soldo, begleitet von einer Combo, für Gänsehaut-Feeling. Zum fetzigen Schluss gab die Big Band unter Karola Hutfleß noch einmal alles. Mit drei weihnachtlichen Stücken rissen die Musiker zu Begeisterungsstürmen hin, der phänomenale, soulige Klang der Stimme von Brenda Vas setzte dem Ganzen ein Glanzlicht auf.
Frau Stegmeier, Pegnitzzeitung