CJT-Skifahrer beim Bayerischen Landesfinale

Die Mädchen-Schulmannschaft des Christoph-Jacob-Treu-Gymnasiums Lauf holte beim Bayerischen Landesfinale in Garmisch-Partenkirchen den 8. Platz.

Bei strahlendem Sonnenschein und noch guten Schneeverhältnissen durften die Mädchen des Laufer Gymnasiums zwei Tage an den Tegernsee, um sich dort beim Bayerischen Landesfinale mit den besten Mannschaften aus ganz Bayern zu messen.
Bereits am Vortag des Rennens konnten sich die Laufer beim Einfahren auf die anspruchsvollen, teils eisigen Pistenverhältnisse einstellen. Am Renntag mussten sich die 100 Rennläufer in zwei Durchgängen Riesenslalom miteinander messen. Den Sieg machten wie erwartet die Mannschaften aus den Bergen unter sich aus. Die Laufer Mädchen jubelten über den 8. Platz und hatten damit die Mannschaften aus dem Bayerischen Wald, Oberfranken und Unterfranken hinter sich gelassen. Noch dazu waren die Mädchen schneller als die mitgereiste Jungenmannschaft vom Gymnasium Wendelstein. [...] Weiterlesen


Zwei Basketball Profis der Nürnberg Falcons zu Besuch am CJT: Workshop für den Basketball Wahlkurs

Kurz vor dem anstehenden Basketball Bezirksfinale am 03.04.2019 in der Haberloh Halle in Lauf in der Altersklasse Jungen IV (Jahrgänge 2006 und jünger) durfte der Basketball Wahlkurs unter der Leitung von Markus Denca zwei Spieler des Zweitligavereins Nürnberg Falcons ganz herzlich begrüßen. Jonathan Maier und Matthew Meredith stellten sich nach einer kurzen allgemeinen Begrüßung durch Schulleiter Herr Wolf Kraus und Basketballtrainerin Karin Bergdolt den zahlreichen Fragen der Schülergruppe. Fragen wie „Wie oft trainiert ihr die Woche?“ oder „Seit wann spielt ihr denn schon Basketball?“ wurden von den beiden Profispielern ruhig und sachlich beantwortet. Und dass so ein Profispieler bis zu zehnmal in der Woche trainiert, lässt die Schüler schon nicht schlecht staunen. [...] Weiterlesen


CJT-Handballer sind die beste Mannschaft in Mittelfranken

Die D-Jugend-Mannschaft aus Lauf ist nach sechs Siegen in sechs Spielen Mittelfränkischer Meister.
Bereits beim Kreisfinale in Hersbruck wurde gegen die Realschule Hersbruck mit 24:4 ein souveräner Sieg eingefahren. Gegen die zweite Mannschaft vom Gymnasium Lauf, die noch aus jüngeren, teilweise E-Jugend-Spielern besteht, konnte man sich in einem schönen Spiel erwartungsgemäß durchsetzen. Damit war der Einzug ins Regionalfinale perfekt. Dort konnte das Gymnasium Erlangen-Spardorf, das mit vielen Spielern vom HC Erlangen angetreten war, mit 12:7 bezwungen werden. Nach einem Sieg gegen das Gymnasium Eckental mit 24:7 waren die Laufer für das Bezirksfinale in Oberasbach qualifiziert. Dort gelang erst ein souveräner 19:3-Sieg gegen das Sigmund-Schuckert-Gymnasium-Nürnberg. Im zweiten Spiel war es bis zur letzten Minute spannend gegen das Gymnasium Oberasbach. [...] Weiterlesen


Das Kunst Additum stellt seine Arbeit vor


 


Battle of the Books

Zehn SchülerInnen traten dieses Jahr am 27. Februar gegen 17 Teams anderer Schulen an, um sich im Wettstreit zu messen. Die SchülerInnen lasen vorher zehn englischsprachige Bücher, sowohl Jugendliteratur als auch Klassiker, und welches Team am schnellsten die Detailwissensfragen des US-Konsuls für Öffentliche Angelegenheiten, Stephen F. Ibelli, beantwortete, bekam Punkte. Eingeladen hatte das Deutsch-Amerikanische Institut Nürnberg, und zwar in den Heilig-Geist Saal in Nürnberg. [...] Weiterlesen

 

 


Das White Horse Theatre beehrte das CJT

Auch wenn es „Break a leg!“ heißt – zum Glück brach sich beim vierten Besuch des White Horse Theatre am CJT niemand ein Bein. Die Redewendung, die auf der Bühne Glück bringen soll, im Rücken, führten die Schauspielerinnen und Schauspieler aus England zwei verschiedene Stücke im Kellertheater auf.
In „Move to junk“ ging es um Cybermobbing. Die so ernste wie aktuelle Thematik sprach die Mittelstufenschülerinnen und -schüler sehr an, es gab entsprechend viel Applaus und Lob. Für die Oberstufe gab das White Horse „Jane Eyre“ von Charlotte Brontë.  [...] Weiterlesen
 


Schüler erhielten einen Einblick in die Arbeit von Oxfam

Am 20.02. besuchte die ehemalige Schülerin Katharina Down das CJT-Gymnasium. Bis zur zehnten Klasse ging sie in Lauf noch selbst zur Schule, bis sie dann einen Austausch nach England machte, wo es ihr so gut gefiel, dass sie kurzer Hand beschloss dort zu bleiben. Nachdem Katharina am Vormittag noch Lesungen für die siebte und elfte Jahrgangsstufe aus ihren historischen Romanen gab, hielt sie am Abend im Rahmen von „Wissenschaft macht Schule“ einen Vortrag über ihre Arbeit bei Oxfam – auf Englisch! Oxfam ist eine der bekanntesten nichtstaatlichen Organisationen der Welt, die 1942 in Großbritannien gegründet wurde, um die damalige Hungersnot in Griechenland zu lindern. Heutzutage ist Oxfam eine in über 90 Ländern tätige Nothilfe- und Entwicklungsorganisation, die es sich als Ziel gesetzt hat, für eine gerechte Welt ohne Armut zu sorgen. Geschehen etwa Naturkatastrophen, ist Oxfam sofort vor Ort um Hilfe zu leisten. Ein wichtiger Teil der Organisation sind daher ihre ehrenamtlichen Mitglieder, ohne die eine so schnelle und gute Notfallhilfe nicht möglich wäre. [...] Weiterlesen



Erster Besuch der neuen französischen Partnerschule in Lauf

Nach einigen Jahren ohne einen Austausch mit einer französischen Schule durften vom 6.12. bis 13.12.2018 22 Schüler der neunten und zehnten Klassen des Christoph-Jacob-Treu-Gymnasiums ihre Austauschpartner aus Bordeaux willkommen heißen. Mit dem Lycée Montesquieu wurde mit Hilfe des Bezirks Mittelfranken und des Goetheinstituts in Bordeaux ein Partner gefunden, der einem Austausch von Schülergruppen und auch von einzelnen Schülern sehr offen gegenübersteht. Das Programm in Lauf war vielfältig. So entdeckten die französischen Schüler im Rahmen des gemeinsamen Projektes "Die kulturelle Identität des Partners entdecken" die Stadt Lauf bei einer Stadtrallye, machten einen Workshop im Industriemuseum und bauten dort eine Dampfmaschine, druckten eine Grafik im Dürerhaus, besichtigten die Nürnberger Burg und die Felsenkeller und beschäftigten sich auch intensiv mit der Rolle Nürnbergs im 3. Reich. Die Ausstellung im Dokumentationszentrum Reichparteitagsgelände und die anschließende Führung über das Gelände beeindruckten die französischen Schüler sehr. Daneben genossen sie auch besonders den Besuch der verschiedenen Weihnachtsmärkte, das Plätzchenbacken mit ihren Austauschfamilien und viele andere Aktivitäten. Beim Abschied am Nürnberger Flughafen gab es jedenfalls auf beiden Seiten Tränen. Im März wird dann die deutsche Gruppe zum Gegenbesuch nach Bordeaux aufbrechen.
Martina Roßner


Das CJT stellt sich den Jüngsten vor

Das CJT rief und viele Eltern mit ihren Viertklässlern kamen und erlebten einen informativen und zugleich sehr unterhaltsamen Vormittag. Welche Zweige bietet das CJT? Wie sieht es mit der Sprachenwahl aus? Welche Zusatzangebote, wie beispielsweise Nachmittagsbetreuung, und Fördermöglichkeiten gibt es? Diese und andere Fragen, die von Eltern immer wieder gerne gestellt werden, fanden ihre Antwort in einem kurzweiligen Vortrag des Schulleiters Wolf Kraus.
Bevor die Eltern diesem Vortrag jedoch lauschen konnten, erhielten sie mit ihren Sprösslingen die Gelegenheit, die einzelnen Fächer etwas näher kennenzulernen. Hierzu begaben sie sich in einzelne Fachräume, in denen sie entsprechende Fachkolleginnen und –kollegen vorfanden, die ihnen neben zahlreichem Anschauungsmaterial auch hilfreich bei Fragen zur Seite standen. Und damit sich die Eltern in dem doch recht großen Schulgebäudekomplex nicht verlaufen konnten,  [...] Weiterlesen


Die Skisportler des CJT-Gymnasiums gewinnen am Tegernsee

Die Schulmannschaften des Christoph-Jacob-Treu-Gymnasiums Lauf holten beim Mittelfränkischen Finale drei Mal Mannschaftsgold und einmal Silber.
Insgesamt 66 Schülerinnen und Schüler der Mittelfränkischen Schulen nahmen in diesem Jahr an den Mittelfränkischen Meisterschaften „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Das Rennen fand bei Sonnenschein und guten Pistenverhältnissen im alpinen Trainingszentrum „Sonnenbichl“ in Bad Wiessee am Tegernsee statt, am selben Hang, an dem schon Ingemar Stenmark in den 1980ern einen Weltcupsieg feiern konnte.
Neben erfahrenen Rennläufern vom Skiverband Frankenjura waren vor allem Hobbyskifahrer und auch viele Rennneulinge mit dabei. Vor dem Rennen wurde in Gruppen die Strecke besichtigt und sich eingefahren. Der Hang war für den Riesenslalom anspruchsvoll steil und die gut präparierte Piste erforderte vollen Kanteneinsatz von allen Läufern. [...] Weiterlesen


Seiten