The Abicademy Awards 2017: Nach vielen Jahren des Wartens gehen die begehrten Oscars an 152 Auserwählte

Sommerliche Abendroben für die Damen, passende Anzüge für die Herren – wer nicht genau hinsah, konnte am Freitag, dem 30. Juni 2017, tatsächlich glauben, dass er in Hollywood bei der jährlichen Preisverleihung der berühmten Oscars anwesend war und nicht in der Turnhalle des CJT-Gymnasiums bei der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse an insgesamt 152 Schülerinnen und Schüler. Doch selbst bei genauerem Hinsehen musste sich niemand wundern, war doch das Motto der Veranstaltung „The Abicademy Awards 2017 – stolz wie Oscar“.
Wie fast immer begann der Abend – eigentlich der späte Nachmittag, da die Veranstaltung bereits um 16.00 Uhr begann – mit dem feierlichen Einzug aller Abiturientinnen und Abiturienten. Durch die Veranstaltung begleitete die Nachwuchsband des CJT Amplified Ascension mit einem breiten Repertoire an unterschiedlichsten Musikstücken. Die Moderation des Abends übernahmen Franka Gerke und Simon Kähler, als erster Redner durfte Ingo Körber, einer der beiden Oberstufenkoordinatoren und zuständig für die 12. Klasse, ans Rednerpult. [...] Weiterlesen


Mit dem Ballon in die Freiheit: Ein außergewöhnlicher Zeitzeugenbesuch am CJT

An zwei Freitagen am Schuljahresende (30.06. und 07.07.2017) besuchte Günter Wetzel die elfte Jahrgangsstufe und hielt einen Vortrag über seine Flucht aus der DDR im Heißluftballon.
Dass der Wunsch nach Freiheit bei Günter Wetzel groß gewesen sein muss, merkt man bereits zu Anfang seines Vortrags im gut gefüllten Kellertheater. Der 1955 in Thüringen geborene Wetzel schildert seine Kindheit auf dem Land in der DDR, die sich seiner Meinung nach nicht von einer dörflichen Kindheit im Westen unterschieden haben konnte.
Nach und nach begreift man, wie sich seine Meinung gegen den Unrechtsstaat immer mehr festigte. Günter Wetzel will ursprünglich Physik studieren, was er aufgrund seiner fehlenden Parteizugehörigkeit zur SED sowie der Tatsache, dass der Vater noch vor dem Mauerbau die DDR verlassen und dabei aber den Kontakt zur Familie abgebrochen hatte, nicht durfte. Ersatzweise erlernte Wetzel schließlich den Beruf des Elektroinstallateurs. [...] Weiterlesen

 

 


Lateinformation wird Deutscher Meister

Am 24.6.2017 wurde erstmals ein Bundeswettbewerb der Schultanzmannschaften ausgetragen, zu dem sich jeweils die beiden Erstplatzierten der Wettbewerbe in den einzelnen Bundesländern qualifizierten. In verschiedenen Altersklassen und den Stilrichtungen Modern Style und Paartanz waren insgesamt über 30 Mannschaften nach Maintal gekommen, um den „deutschen Meister“ zu bestimmen. In der Altersklasse 1 (5.-12.Klasse) war im Paartanz die Lateinformation des Christoph-Jacob-Treu-Gymnasiums als Sieger des bayerischen Landesentscheids qualifiziert. Die acht Paare aus der 12. Klasse des CJT zeigten ihre bewährte Choreographie zum Thema „Burlesque“. Trotz erheblicher Trainingsunterbrechung durch das in den Wochen zuvor stattfindende Abitur gelangen den Schülerinnen und Schülern in Vor- und Endrunde zwei hervorragende Durchgänge, die schließlich zur einstimmigen Traumwertung „11111“ führten. Alle fünf Wertungsrichter sahen die Laufer Tänzerinnen und Tänzer eindeutig auf dem 1. Platz. Damit wurde auch der letzte Auftritt dieses Schulteams, nur sechs Tage vor der Überreichung der Abiturzeugnisse, mit einer Goldmedaille gekrönt. Der erste Deutsche-Meister-Titel der Schulformationen geht damit an das CJT.


Pol&is – Planspiel 2017

Politik und Internationale Sicherheit kennenlernen und verstehen. Darum geht es bei dem Pol&is – Planspiel, das jährlich von der Bundeswehr organisiert wird, um Teenagern im Alter zwischen 15 und 17 Jahren die Politik nahe zu bringen und zu erklären.
An dem diesjährigen Spiel vom 29.05. – 31.05.17 haben 45 Jugendliche von drei Gymnasien teilgenommen. Davon kamen 8 von unserer Schule. Alle anderen waren vom Christian-Ernst-Gymnasium Erlangen sowie vom Emil-von Behring-Gymnasium Spardorf. Es werden mehrere an die Weltpolitik angelehnte Rollen vergeben, wobei insgesamt zwei Jahre simuliert wurden.
Zu Beginn des Spiels wurden die verschiedenen Rollen verteilt. Es gab die UNO und die Weltbank, welche unter anderem von Riza - Leon Bozkurt, Klasse 10e, unterstützt wurde. Die Weltpresse wurde von Alina Deeg, Klasse 10e, und Jan Hainke, Klasse 10c, vertreten.
Die NGOs, z.B.  Hilfsorganisationen wie Greenpeace oder Amnesty, wurden von einer anderen Schule dargestellt.
Die restlichen Schüler bildeten in Dreiergruppen jeweils die Regierung von 13 Staaten. Dabei war Franziska Berthold, Klasse 10e, in der europäischen Regierung, Anna Zehetmeier, Klasse 10e, in der Regierung Chinas und Moritz Wiehler (10c) sowie Maximilian Reinhardt (10e) in der japanischen Regierung. [...] Weiterlesen


Mittelfränkisches Jugendfilmfestival

Wir gratulieren Sandra Müller, deren Film beim Mittelfränkischen Jugendfilmfestival als bester Kurzfilm ausgezeichnet wurde.


Känguru der Mathematik

465 Schüler des Christoph-Jacob-Treu-Gymnasiums Lauf waren beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb der Mathematik mit dabei. Alle 5. und 6. Klassen und noch über 120 Schüler aus den 7. bis 12. Klassen hatten teilgenommen. Alle Teilnehmer konnten sich über den Teilnahmepreis, das Logikbastelspiel „Drehwurm“ freuen. Besonders erfolgreich waren 35 Schüler, die sich über einen ersten, zweiten oder dritten Preis freuen konnten. Wir gratulieren ganz herzlich zu der tollen Leistung.
Einen ersten Preis gewannen: Lucie Haas, Maximilian Jäger und Francis Müller.
Mit einem zweiten Preis wurden belohnt: Andreas Binner, Manuel Spannring, Sara Rosin, Johannes Nathues, Bastian Höcht, Vivien Mortler, Toni Wallner, Maya Gottwald, Leon Wagner, Laura Hartmann, Jannis Harenz, Sophie Grabe, Jan-Philipp Brzoska und Katja Riel.
Über einen 3. Preis freuten sich: Katharina Simon, Leo Frey, Lewin Krönert, Felix Feder, Beste Pala, Joshua Blank, Constantin Dotterweich, Anton Zimmermann, Xavier Sanchez Jimenez, Nils Balles, Paul Hunold, Anna Vogelhuber, Levina Scheller, Lara Sievert, Johanna Haas, Linda Wirnitzer, Alexander Mayer und Simon Pfister.
Die Siegerpreise für die Preisträger waren Experimentierkästen, interessante strategische Spiele, anspruchsvolle mathematische Puzzles und Bücher. 


Schillers Räuber? Von wegen!

"Klar von Moor hat alles, was man sich wünschen kann. Einen Vater, der ihn unterstützt, eine Freundin, die ihn liebt, ein gutes Leben in Leipzig. Dieses Leben in Leipzig lebt er jedoch etwas zu ungezügelt, verschuldet sich massiv und bittet seinen Vater um Vergebung. Der Brief wird allerdings von seinem Bruder Franz, der sich immer hinter Karl zurückgesetzt gefühlt hat, abgefangen und gefälscht. Mit dem gefälschten Brief und den darin beschriebenen Gräueltaten konfrontiert, lässt sich der Vater von Franz überreden, Karl zu verstoßen..." So nahm das Stück "Räuber" des Mittelstufentheaters des CJTs unter der Regie von Max Nix seinen Lauf. Und hätte nicht Schiller mit seinem gleichnamigen Stück Pate gestanden, Shakespeare hätte es ganz sicher, ging es doch um Liebe, Treue, Verrat, Eifersucht und dem Treffen von Entscheidungen, die das Leben in völlig neue Bahnen lenkte. [...] Weiterlesen


Coolrider der 9. Generation am CJT

Was würdest du tun, wenn ein Kumpel neben dir im Bus etwas in den Sitz ritzt? Wie reagierst du, wenn jemand seine Füße auf einem Bahnsitz hat? Denkst du dir: „Hach, ist mir doch egal!“ oder tust du etwas dagegen? Die Coolrider wissen ganz genau, was sie tun müssen. Ihr Motto lautet „Hinschauen statt wegschauen!“ und danach richten sich die jungen Verkehrsteilnehmer auch.
Die ganze Ausbildung beginnt damit, dass der oder die Zuständige der jeweiligen Schule durch die Klassen geht und in den 9. Klassen nach Freiwilligen fragt, die sich bereit erklären dieses „Amt“ zu übernehmen. In unserem Fall war es Frau Krames, die eines Tages in den Englischunterricht platzte und uns darüber informierte, was Coolrider so machen. An unserer Schule sind wir inzwischen die 9. Generation, die sich hat ausbilden lassen. Einige haben sich also in die Liste eingetragen und wir wurden ein paar Tage danach benachrichtigt. [...] Weiterlesen


CJT-Lateinformation zum 10. Mal Landessieger

Die Lateinformation des Christoph-Jacob-Treu-Gymnasiums wurde am 25.04. in Schrobenhausen zum 10. Mal bayerischer Landessieger im Schulwettbewerb Gesellschaftstanz. Seit dem ersten Landessieg im Jahr 2007 sind fast auf den Tag genau 10 Jahre vergangen. Die 8 Paare aus der 12.Klasse des CJT zeigten am diesjährigen Landesfinale zum letzten Mal ihre Choreographie zum Thema 'Burlesque' und siegten damit klar vor den sechs Teams aus den anderen Regierungsbezirken. [...] Weiterlesen

 

 


CJT Handballer werden Zweiter in Nordbayern

Beim Nordbayernfinale des „Jugend trainiert für Olympia“-Wettbewerbs der Jahrgänge 2004 bis 2006 in Sulzbach-Rosenberg erreichten die Handballer des Christoph-Jacob-Treu Gymnasiums einen großartigen zweiten Platz.

Über den Regionalentscheid in Lauf und das Bezirksfinale in Wendelstein hatte sich die Mannschaft für das Nordbayernfinale qualifiziert und musste es hier mit den Mannschaften der Wolffskeel-Realschule Würzburg für Unterfranken, dem Städtischen Wirtschaftswissenschaftlichen  Gymnasium Bayreuth für Oberfranken und dem Herzog-Christian-August-Gymnasium Sulzbach-Rosenberg für die Oberpfalz aufnehmen. [...] Weiterlesen


 

Seiten