US-Diplomat zu Besuch am CJT

Was macht eigentlich ein Diplomat so? Mit dieser Frage begann ein kurzweiliger Vortrag für alle Q11-Schülerinnen und Schüler des CJT. Und hierbei erschien der Vortragende Mr. Ibelli, US-Diplomat und momentan in München stationiert, keineswegs unnahbar und weit entrückt, wie man sich Diplomaten eben vielleicht so vorstellt. Ganz im Gegenteil, den Schülerinnen und Schülern zugewandt und offen für alle Fragen, wenn er auch nicht jede Frage offen beantworten konnte, denn „als Diplomat vertrete ich mein Land, meine persönliche Meinung darf ich deshalb hier nicht kundtun.“ Tat er dann aber doch, zumindest, als er gefragt wurde,  [...] Weiterlesen


Die Abinauten sind gestartet

Mit “La maravillosa realidad” – das wunderbar Wirkliche, einem Spruch aus Südamerika – so beginnt Schuldirektor Freiman seine Abiturrede, garniert mit auf das Motto des diesjährigen Abiturballs “Abiversum – wir greifen nach den Sternen” zugeschnittenen und montierten Einspielungen zur Musik Major Tom von Peter Schilling. Das wunderbar Wirkliche, etwas, das mancher und manche bei Schulantritt vor acht Jahren noch kaum für möglich gehalten hatte, denn mit der Übergabe der Zeugnisse zur Hochschulreife können die Abiturientinnen und Abiturienten tatsächlich nach den Sternen greifen, steht ihnen das Universum fortan offen.
Doch was damit anfangen? “Das liegt ganz in ihren Händen”, wie Herr Freiman herausstrich, wobei er ausdrücklich hervorhob, dass die älteren Generationen [...] Weiterlesen  
Quelle Foto: Lorenz Märtl/PZ-Archiv

 


Nachbarn zu Besuch: Polen am CJT

„Der Austausch mit Rumia ist seit vielen Jahren die einzige echte Konstante im Austauschprogramm unserer Schule“, lobt Schulleiter Thomas Freiman die beteiligten Organisatoren auf beiden Seiten zur Begrüßung. Wieder einmal trafen die polnischen Deutschlehrerinnen Alicja Abramczyk und Lucyna Penkowska mit einer Schülergruppe zum Gegenbesuch am CJT-Gymnasium in Lauf ein. In seiner Begrüßung strich Oberstudiendirektor Freiman die Bedeutung der jährlichen Begegnung zwischen Schülern aus Pommern und Mittelfranken heraus: „Wenn ihr am Schluss dieser zwei Wochen, eine im Herbst in Polen, eine im Frühsommer bei uns, gelernt habt, dass es nicht das Klischee von dem Deutschen [...] Weiterlesen


Nichtraucherwettbewerb „Be smart - Don´t start”

NÜRNBERGER LAND (lra) – Zwei der drei Gewinnerklassen des europäischen Nichtraucherwettbewerbes „Be smart – Don´t start“ stammen vom Christoph-Jacob-Treu-Gymnasium in Lauf. Jede Klasse gewann 150 Euro. Die dritte Gewinnerklasse ist ebenfalls eine 8. Klasse – und zwar vom Leibniz-Gymnasium in Altdorf.
Bei dem europäischen Nichtraucherwettbewerb „Be smart – Don´t start“ können Schulklassen teilnehmen, die für sich beschließen für ein halbes Jahr geschlossen nicht zu rauchen. 17 Klassen, davon 16 erfolgreich, beteiligten sich im Landkreis Nürnberger Land. Ziel ist es vor allem den potentiellen Rauchbeginn bei den Jugendlichen hinauszuzögern beziehungsweise zu verhindern. [...] Weiterlesen


CJT-Lateinformationen werden 2x deutscher Meister

Die beiden Lateinformationen des CJT-Gymnasiums hatten bereits am 30.4. das bayerische Landesfinale im Schulwettbewerb Gesellschaftstanz in Geiselhöring für sich entschieden. Die „Kleinen“ traten dabei in der Altersklasse 2 an, dort dürfen Schülerinnen und Schüler bis zur 9. Klasse mittanzen. Die „Großen“ waren in der Altersklasse 1 erfolgreich, in der Schülerinnen und Schüler bis zur 12. Klasse tanzen. Nun blieben den Teams sechs Wochen, unterbrochen von Ferien und teilweise Abitur, um sich in den Mittagspausen auf die große bundesweite [...] Weiterlesen


Den Warschauer Aufstand hautnah erlebt

Wie ein 15jähriger Junge Polen zu retten versuchte: Widerstand im Dritten Reich
„Ich kämpfe für eine bessere Welt, für Freiheit. Ich bin nicht naiv, es waren schlechte Menschen, es sind schlechte Menschen und es werden immer schlechte Menschen sein, die verantwortlich sind für Kriege in der Welt, aber ich möchte kein schlechter Mensch sein,“ sagt Prof. Jerzy Grzywacz auf die Frage eines Schülers, warum er sich denn als Zeitzeuge zur Verfügung stellt – eine bemerkenswerte Aussage für jemanden, der in seiner Jugend in Polen vermutlich durch die Hölle gegangen ist und nun schon seit etwa 15 Jahren aus seiner Heimat nach Deutschland kommt, um hier vor Jugendlichen über seine Erfahrungen zu berichten, in einem Alter, in dem die meisten vermutlich nur noch ihren Lebensabend genießen wollen.
Geboren 1929, erlebte Jerzy Grywacz die Besetzung und Aufteilung Polens in zwei Hälften zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion mit – ein Vorgang, der in Polen, anders als in deutschen Geschichtsbüchern, nicht als Hitler-Stalin-Pakt, sondern als Ribbentrop–Molotow-Pakt bekannt ist. Damit [...] Weiterlesen


Beeindruckendes Ergebnis beim Spendensammeln

Der BUND Naturschutz ist der älteste und größte Umweltschutzverband in Bayern. Neben dem Arten- und Biotopschutz (Luchs, Bienen etc.), der Bildung und Beratung, dem Engagement in Landnutzung und Umweltschutz ist er auch in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv. Der BUND lässt sich bewusst nicht von Wirtschaftsunternehmen sponsern und daher sind auch in diesem Jahr unsere Fünftklässler fleißig unterwegs gewesen, um für den BUND Naturschutz Spenden zu sammeln.[...] Weiterlesen

 


Musiksolistinnen und -solisten begeistern das Publikum

Ein beliebtes Highlight für Musikliebhaber im Umfeld unseres Gymnasiums stellt das Konzert junger Solistinnen und Solisten dar. Hier wurde schon zum sechsten Mal in Folge Schülerinnen und Schülern aus der dies- und nächstjährigen Oberstufe Musik (schriftliches und praktisches Abitur im Fach Musik) die Gelegenheit gegeben, Bühnenerfahrung zu sammeln und Musik aus verschiedenen Epochen und Stilen einem interessierten und kundigen Publikum zu präsentieren.  Am Mittwoch, den 16. Mai 2018 musizierten Anni Urbaniak (Konzertgitarre: Jugend Musiziert 3. Landespreis), Amelie Forster (Oboe), [...] Weiterlesen

 


Impressionen von den erlebnispädagogischen Tagen


Seifenblasen – eine spannende Sache

Das fanden auch 20 junge Forscherinnen und Forscher aus den Klassen 5 bis 7 des CJT-Gymnasiums Lauf. Diese schillernden Gebilde, die oft schon bei der kleinsten Berührung zerplatzen, waren das Forschungsobjekt der 2. Runde des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“. Die erste Aufgabe der Jungforscher war die Suche nach der idealen Seifenblasenlösung aus Zucker, Flüssigseife, Tapetenkleister, Wasser und Glycerin. Und es gab nicht nur ein geeignetes Rezept für Seifenblasen, sondern [...] Weiterlesen


Seiten