Kunst kommt von Können

Am Abend des 15. März war es soweit für das diesjährige Kunst-Additum. Die jährliche Kunstausstellung am CJT wurde lange vorbereitet und konnte nun für das Publikum eröffnet werden. Gezeigt wurden die Arbeiten aus vier Semestern, während derer sich die Schüler in den Schwerpunkten „Körper“, „Objekt und Design“, „Kommunikation“ und „Architektur“ ausprobierten.
Surreale Collagen und zeichnerische Experimente waren ebenso zu fnden wie Upcycling-Objekte und Tonfguren. Den Besuchern wurde eine große Bandbreite an unterschiedlichen technischen Herangehensweisen präsentiert, bei denen die Schüler sich handwerklich erproben konnten. Außerdem war klar zu erkennen, dass jeder einzelne Schüler in den zwei Jahren eine ganz eigene Handschrift entwickelt hat und individuelle gestalterische Lösungen für die jeweiligen Aufgabenstellungen gefunden wurden.
Waren es zu Beginn der 11. Klasse noch hauptsächlich technische Übungen, wie das Selbstportrait aus dem Spiegel und die Nachahmung und Überarbeitung von Meisterwerken der Malerei, so veränderten sich die Themenstellungen bald hin zu freieren Herangehensweisen im Bereich des Verpackungsdesigns oder der Textillustration.
Für die Besucher der Ausstellung gab es, ganz gleich wo die unterschiedlichen Interessen lagen, in jedem Fall viel zu sehen und zu bestaunen. Die Kursteilnehmer durften sich über durchweg positives Feedback freuen und wurden mit diesem Abend für ihre lange, kontinuierliche und oftmals anstrengende Arbeit belohnt.