Happy Strings

Was ist „Happy Strings“?

Jeder Schüler der Gruppe erlernt über möglichst 2 Jahre hinweg ein Streichinstrument: Geige, Bratsche, Cello oder Kontrabass. Damit entsteht sofort ein Orchester. Vom ersten Ton an werden alle Schüler gemeinsam und zusammen unterrichtet. Dieser Streichunterricht findet im Rahmen des neuen Neigungsgruppenunterrichts für 5. Klassen statt. Die „normalen“, eher theoretischen Lehrplaninhalte in Musik werden dadurch sehr praxisnah vermittelt und gewinnbringend  umgesetzt.

Wie geht „Happy Strings“?

Von den zu erwartenden etwa 25 Schülerinnen und Schülern erlernen etwa 14 Geige, 5 Bratsche, 5 Cello und  1-2 Kontrabass .
Die Einteilung erfolgt nach einer Probierphase und berücksichtigt auch die Wünsche der Kinder. Die Instrumente werden leihweise von der Schule zur Verfügung  gestellt.

Was kostet das?

Für den Unterricht fallen Kosten an, die nicht vom Staat getragen werden können, denn es müssen die Leihgebühr und Pflege der Instrumente berücksichtigt werden. Pro Monat kostet die Teilnahme an dem Streicher-Projekt an unserem Gymnasium etwa 15 Euro. Das ist wesentlich weniger als der normale Beitrag für Instrumentalunterricht an Musikschulen.

Bei Bedarf können Anträge für finanzielle Unterstützung gestellt werden.

 

Lauf im März 2018,
Fachschaft Musik am CJT-Gymnasium