CJT Handballer werden Zweiter in Nordbayern

Beim Nordbayernfinale des „Jugend trainiert für Olympia“-Wettbewerbs der Jahrgänge 2004 bis 2006 in Sulzbach-Rosenberg erreichten die Handballer des Christoph-Jacob-Treu Gymnasiums einen großartigen zweiten Platz.
Über den Regionalentscheid in Lauf und das Bezirksfinale in Wendelstein hatte sich die Mannschaft für das Nordbayernfinale qualifiziert und musste es hier mit den Mannschaften der Wolffskeel-Realschule Würzburg für Unterfranken, dem Städtischen Wirtschaftswissenschaftlichen  Gymnasium Bayreuth für Oberfranken und dem Herzog-Christian-August-Gymnasium Sulzbach-Rosenberg für die Oberpfalz aufnehmen.
Zum Turnierauftakt gab es ein 14:14 Unentschieden zwischen Bayreuth und Sulzbach. Im ersten Spiel der Laufer ging es gegen die Mannschaft aus Würzburg. In einem immer engen Spiel musste man leider in der Schlusssekunde den Ausgleich zum 13:13 hinnehmen. Direkt im Anschluss ging es gegen die Hausherren aus Sulzbach-Rosenberg. Die Mannschaft fand nur schwer ins Spiel und fühlte sich auch bei einigen Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt. So lag man zur Halbzeit mit 4:7 zurück. In der zweiten Halbzeit konnte sich das Team fangen und das Spiel noch überzeugend mit 14:11 gewinnen. Das anschließende Spiel zwischen Würzburg und Bayreuth konnten die Unterfranken deutlich mit 18:11 für sich entscheiden.
Im letzten Spiel der CJTler traf man nun auf Bayreuth. Auch hier war es erneut ein sehr enges Spiel. In einem Spiel mit wenig Toren lag Lauf zur Halbzeit knapp mit 7:6 vorne. Bis 10 Sekunden vor dem Ende bewahrte man diesen Ein-Tore-Vorsprung, ehe unglücklicherweise ein ärgerlicher Ballverlust den Bayreuthern den Ausgleich zum 10:10 ermöglichte. Der Turniersieg war nun nur noch mit Hilfe eines Sulzbacher Sieges gegen Würzburg möglich. Und zum wiederholten Male war es bis zum Schluss hochspannend. Das vierte Unentschieden des Tages, dieses Mal ein 14:14, brachte den Würzburgern den Turniersieg. Mit ebenfalls 4 Punkten, aber dem knapp schlechteren Torverhältnis erreichten die CJT-Handballer einen hervorragenden zweiten Platz in Nordbayern und damit den geteilten dritten Platz im Freistaat.
Für das CJT traten an: Jan Wilsdorf, Paul Hunold, Yusuf Pala, Nick Bauer, Alexander Meckl, Till Hugenroth, Felix Riedel, Raphael Fleckenstein, Lucas Letz, Jannis Harenz, Tim Peinemann und Moritz Common (TW)
Betreut wurde die Mannschaft durch Andreas Philippi und Andreas Vollmer.